Ultraschall an 4+5

Wir hatten in der Gyn-Praxis angerufen, um fĂŒr die 7.SSW einen ersten Termin auszumachen. Wie schon auf der Bandansage zu hören war, sind Begleitpersonen leider nicht gestattet (und ich kann auch nicht gaaanz zufĂ€llig einen Vorsorgetermin zur gleichen Zeit machen – es werden zur Zeit nur NotfĂ€lle, Schwangerschaften und lĂ€nger geplante Termine gemacht). Nun ist die Praxis aber leider in der gewĂŒnschten Woche vor Ostern im Urlaub. Somit haben wir dann schon fĂŒr die Woche davor einen Termin fĂŒr 6+0 vereinbart. Da könnte man mit GlĂŒck schon HerzaktivitĂ€t sehen, vielleicht aber auch nicht.

Dann rief aber die Praxis gestern noch mal an, meine Frau solle lieber doch bitte schon frĂŒher zur Blutabnahme kommen. Cleo meinte, vermutlich hĂ€tte das AbrechnungsgrĂŒnde, damit die fĂŒr dieses Quartal noch was abrechnen können. Ich kann es sogar verstehen. Viele kĂ€mpfen um ihre Existenz gerade. Und offenbar gibt es auch dort eine Unsicherheit, ob die Praxis weiter geöffnet bleiben wird (ich gehe aber eigentlich davon aus, denn es handelt sich schließlich um systemrelevante medizinische Versorgung).

Dadurch war Cleo also heute schon zur ersten Untersuchung da. Lino durfte sie dann ĂŒbrigens doch mitnehmen, ich war heute arbeiten (4 Tage die Woche bin ich im Home Office, aber gerade heute nicht). Ein kurzer Ultraschall wurde dann auch direkt gemacht.

DSC00413

Ultraschall 4+5

Wie deutlich zu sehen, war die Fruchthöhle schon gut darstellbar. Sie hat eine GrĂ¶ĂŸe von 4×4 mm. Einen Embryo konnte man noch nicht sehen,was aber soweit zu diesem Zeitpunkt normal ist. Da wird man hoffentlich nĂ€chste Woche bei dem Termin, der auch weiterhin steht, dann mehr sehen können.

Meine Frau schickte mir dann das Bild sofort, damit ich auch schauen kann. Ich war froh und erleichtert, das zu sehen. Es war aber fĂŒr uns beide anders (und weniger emotional) als beim ersten Ultraschall mit Lino damals. Vielleicht weil wir nicht zusammen da waren, vielleicht weil es noch so frĂŒh ist. Cleo sagte, sie sei auch nicht wirklich aufgeregt. Sie fĂŒhlt sich noch gar nicht so richtig in der Schwangerschaft angekommen.

Ansonsten ist Cleo zur Zeit oft gereizt. Das kann natĂŒrlich (auch) an der ganzen Situation mit der Corona-Krise und dem Zuhause bleiben liegen. Es ist fĂŒr uns alle anstrengend, mit der verĂ€nderten Situation klar zu kommen. Es ist auch eine gewisse Unsicherheit damit verbunden, was eine Infektion in der FrĂŒhschwangerschaft bedeuten wĂŒrde. Die Aussagen zu Corona und Schwangerschaft sind „nach jetzigem Wissensstand hat es keinen negativen Einfluss…usw“, aber Fakt ist, dass es zu FrĂŒhschwangerschaft einfach noch keine verlĂ€sslichen Daten gibt. Das Virus gibt es einfach noch zu kurze Zeit, so dass allenfalls bekannt ist, wie Schwangerschaften im letzten Trimester mit Infektion verlaufen sind. Wir hoffen nun einfach mal, dass die beruhigenden Aussagen auch tatsĂ€chlich so zutreffen werden.

Cleo sprach dann bei der Gyn auch noch den grĂŒngelblichen Ausfluss an, den sie seit Beginn des Zyklus hatte und der auch jetzt immer noch nicht so richtig normal aussieht. Ein Abstrich ergab dann eine erhöhte Leukozytenanzahl. Vermutlich ist das nichts Schlimmes und ohne Schwangerschaft hĂ€tte die FrauenĂ€rztin nichts verschrieben, aber nun hat sie doch eine antibiotische Salbe empfohlen, damit da keine mögliche Infektion Probleme machen kann.

Es wurde außerdem ein hoher Blutdruck festgestellt (160:90). Untypisch fĂŒr Cleo, die fast immer einen Bilderbuch-Blutdruck hatte. In den letzten Monaten traten allerdings schon wĂ€hrend der Kinderwunsch-Behandlungen manchmal GefĂŒhle von hohem Druck. Sie vermutetet, dass das mit den Hormonen bzw. dem Prednisolon und dem Absetzen zu tun hatte. Aktuell hat sie das Prednisolon auch komplett abgesetzt, nachdem sie eine ganze Zeit noch lang 2,5 mg genommen hatte. Vielleicht hat es nun damit zu tun? Zu Hause war der Blutdruck normal.

Ansonsten macht sich bei Cleo aktuell eine Übelkeit bemerkbar, die offenbar stĂ€rker ist als in der ersten Schwangerschaft. Mal sehen, wie sich das weiter entwickelt. DafĂŒr ist die MĂŒdigkeit und Fresslust noch nicht so ausgeprĂ€gt. In den BrĂŒsten brennt, juckt und sticht es immer wieder. Cleo hat eine klare Tendenz, was das Geschlecht angeht. Sie glaubt, dass es dieses Mal ein MĂ€dchen wird. Ich bin gespannt, ob sie recht behĂ€lt.

 

 

 

 

2 Gedanken zu “Ultraschall an 4+5

  1. Ich bin nun auch wieder schwanger, habe heute (ES+13) postiv getestet. 🙂 Das wird meine letzte Schwangerschaft sein: Nach drei FG (eine davon eine MA) und auch wegen Corona, wenn der Wahnsinn vorbei ist, wird meine von mir gesetzte Altersgrenze ĂŒberschritten sein. In der KiWu-Praxis habe ich bereits einen Termin, bei meiner Gyn noch nicht. Dorthin fahre ich eine Dreiviertelstunde mit dem ÖPNV, ich werde mir wohl jemand anderes suchen, weil ich kein Auto/Fahrrad besitze. Mal sehen, wie ich das mache.

    Euch alles Gute und bleibt gesund! 🙂

    GefÀllt 1 Person

    • Hey cool, dann euch auch herzlichen GlĂŒckwunsch! Da wĂ€ren ja dann unsere ETs nah beieinander. Ich drĂŒcke alle Daumen, dass es dieses Mal fĂŒr euch gut geht und ihr auch gesund bleibt.
      ÖPNV wĂŒrde ich mir jetzt tatsĂ€chlich auch nicht geben wollen…

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s